Anleitungen
0

Vogelhaus einfach selber bauen

Das einfachste Vogelhaus der Welt

Der Winter ist im vollen Gange und der Frühling steht kurz vor der Tür. Beide Jahreszeiten zeigen sich meist von ihrer schönsten Seite und bringen viele singende Vögel in die Gärten mit sich. Ein Grund dies zu fördern und speziell z.B. den kleinen Meisen ein Heim zu bieten. Ein Vogelhaus selber bauen definitiv kein Hexenwerk. Das Vogelhäuschen ist für den heimischen Garten gedacht und auch zeitlich gesehen schnell gemacht. Ein tolles Do it yourself Projekt für die ganze Familie.

Schritt 1: Material

Bei diesem Projekt wird nicht viel benötigt. Lediglich Holz in einer Materialstärke ca. 20 mm, ein paar Schrauben (Witterungsbeständig) sowie typisches Heimwerker-Werkzeug. Bei der Materialbeschaffung sollte man von OSB oder MDF Abstand nehmen. Schaut lieber nach witterungsbeständigerem Holz, sprich Allwetter Holz. Natürlich sollte das Holz im Nachgang für den Außenbereich behandelt werden.

Schritt 2: Der Zuschnitt

An die Säge, fertig los! Schnell und einfach geht es hier mit einer Tischkreissäge oder einer Handkreissäge. Das Gesamte Vogelhaus besteht aus insgesamt sieben sehr leicht zu bauenden Teilen. Zwei Seitenteile, ein Bodenteil, eine Rückwand, eine Vorderseite, ein kurzes Stäbchen für den Eingang und ein Dachelement.

Auf einen korrekten Zuschnitt ist zu achten. Gerade die zwei Seitenteile sollten gleichermaßen und passgenau zugeschnitten werden. An der Vorderseite wird noch ein kleiner runder Eingang benötigt. Am besten hierfür einen Forstner-Bohrer* (Durchmesser 8mm) verwenden. Die Position sollte bei ca. 6 cm liegen. Für den perfekten Einstieg einen kleinen 8er Dübel kurz unter dem Einstiegsloch setzen. Dies erleichtert den Vögeln den Einstieg ins neue DIY-Vogelhaus.

Schritt 3: Anstrich

Beim Anstrich gibt es keine Grenzen. Hauptsache es kommt witterungsbeständige Farbe zum Einsatz und auch hier sei gesagt: der Farbe sind keine Grenzen gesetzt. Hierbei darf jeder der Kreativität freien Lauf lassen. Im Innenraum sollte jedoch Kreidefarbe zum Einsatz kommen.

Schritt 4: Der Zusammenbau

Der Zusammenbau ist simple. Mit witterungsbeständigen Schrauben den Boden und die Seitenteile zusammensetzen, dann die Rückseite anschrauben. Die Vorderseite kann nun „reingelegt“ und seitlich verschraubt werden. Wichtig: Bitte nicht kleben – Die Vorderseite soll im Nachgang leicht herausnehmbar sein, damit eine Reinigung möglich ist. Zum Schluss kommt das Dach drauf. Beim Zusammenbau darauf achten, dass alles immer im rechten Winkel verschraubt wird.

Hinweis: Auf dieser Seite befinden sich sogenannte Affiliate-Links/Werbe-Links. Wenn über diesen Link einkauft wird, erhalten wir vom betroffen Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Der Preis wird dadurch nicht verändert.

Tags: , , ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Meist gesehene Beiträge
Menü