Werkzeug
3 Kommentare

Sortimentsboxen von Auer Packaging

Sortimentsboxen von Auer Packaging

Die Firma Auer Packaging besitzt zahlreiche Produkte, um Ordnung ins Leben und in die heimische Werkstatt zu bringen. Heute wollen wir uns ein besonderes Produkt genauer anschauen: die Sortimentsboxen von Auer Packaging. Welchen Eindruck machen sie? Welche Möglichkeiten ergeben sich und wie lässt sich eine Sortimentsbox von Auer Packaging beispielsweise befüllen? Gibt es Vorteile oder Nachteile?

Die Sortimentsboxen gibt es in verschiedenen Formaten. In meinem Fall schauen wir uns das Raster 8 x 6 genauer an. Alle Sortimentsboxen findet ihr aber ganz einfach hier.

Material und Verarbeitung

Die Sortimentsboxen von Auer Packaging bestehen aus ABS- und PC-Kunststoff. Acrylnitril-Butadien-Styrol, kurz ABS sind künstlich hergestellte Stoffe. Sie sind im Bereich der Thermoplaste angesiedelt. ABS Kunststoffe sind die wohl gängigsten Kunststoffe und bieten zahlreiche Vorteile.

Der Deckel ist aus einem PC-Kunststoff hergestellt. Polycarbonat, kurz PC ist ein transparenter Kunststoff, welcher ebenfalls einige Vorteile mit sich bringt. Ein wohl entscheidender Vorteil beider Stoffe ist aber wohl die Schlag- und Kratzfestigkeit. Zudem sind beide Stoffe sehr formstabil und gegen Öle und Fette resistent. Diese Vorteile macht sich Auer Packaging zugute.

Das Außenmaß meiner Sortimentsbox beträgt 44 cm x 35,5 cm x 7,1cm (LxBxH) und ist an allen Seiten bündig. Im Inneren beträgt das Innenmaß 41,6 cm x 31,2 cm x 6,3cm (LxBxH). Hier finden die Einsatzkästen genug Platz. Durch ein passendes Raster sind verschiedene Lege-Kombinationen möglich. Es geht kein Platz verloren. Im verschlossenen Zustand ist null Spiel. Ein Verrutschen der Kleinteile (bei Nutzung der Einsatzkästen) ist nicht möglich. Auch hier schließt alles bündig mit dem Deckel ab. Der Griff lässt sich bündig klappen und steht nicht störend heraus – sehr komfortabel gelöst. Auch gewichtstechnisch kann die Sortimentsbox punkten: Lediglich 1,56 kg bringt die Box auf die Waage. Somit ein Leichtgewicht.

Der Deckel ist federgelagert und wird beidseitig verriegelt. Die Verriegelung ist sehr komfortabel und leichtgängig, jedoch nicht mit nur einer Hand zu bedienen. Eine Beschriftung lässt sich an der Front an zwei Stellen anbringen und ist wiederverwendbar.

Grundsätzlich ist die gesamte Verarbeitung bündig, durchdacht und sehr wertig. Es gibt an keiner Stelle herausstehende oder scharfe Kanten. Die Verarbeitung ist sehr gut und macht einen sehr guten Eindruck.

Einsatzmöglichkeiten

Sortimentsboxen lassen sich auf verschiedenste Weise einsetzen. Grundsätzlich sind Sortimentsboxen jedoch für die Kleinteil-Aufbewahrung ideal. Auch in meinem Fall. Ein großes Problem in meiner Werkstatt stellte das Schraubenregal dar. Zahlreiche Kartonagen und Schrauben. Eine Gesamtübersicht war nicht möglich. Die Sortimentsboxen bieten da einen klaren Vorteil. Mit einem Blick von oben sehe ich wie viele Schrauben mir noch zur Verfügung stehen. Ein weiterer Vorteil: Zur Nutzung lässt sich das Einsatzkästchen samt Schrauben einfach herausnehmen. Kartonagen geben da leider all zu oft den Geist auf.

Allgemein lässt sich sagen: In der Sortimentsbox sind die Kleinteile gut gesichert, sichtbar, griffbereit und vor allem staubfrei. Für mich also ein dickes Plus.

Auer Packaging – Das musst du drüber wissen

Die AUER Packaging GmbH mit Hauptsitz in Amerang (Oberbayern) ist ein echtes Familienunternehmen und gehört zu den führenden, deutschen Herstellern von Transport- und Lagerprodukten aus Kunststoff. Gegründete wurde das Unternehmen 1985 durch den heutigen Geschäftsführer und Visionär Robert Auer.

Damals standen noch hauptsächlich Produkte für den Gartenbedarf im Vordergrund. Inzwischen hat sich die AUER Packaging GmbH auf die Produktion und den Vertrieb von Transport- und Lagerbehältern aus Kunststoff spezialisiert.

Das Unternehmen bietet branchenübergreifend hochwertige Produkte für Lagerung und Transport von festen und flüssigen Materialien in jeglicher Größe. Das Produktportfolio reicht von Sichtlagerkästen, Regal- und Materialflusskästen (C-Teile) für Regallager über runde oder ovale Container für die Chemie- und Lebensmittelindustrie bis hin zu stapelbaren KLT-Behältern, Großladungsträgern, Eurobehältern, Systemboxen, Schutzkoffern sowie Paletten in diversen Größen und Ausführungen. Zu den Kunden zählen u. a. Audi, BMW, Mercedes-Benz, Bosch sowie VW.

Damit auch die Qualität stimmt, ist bei der AUER Packaging GmbH alles „Made in Germany“. Von der ersten Ideenskizze bis hin zum Versand des fertigen Produkts – alles wird direkt am Hauptsitz in Amerang produziert. In Deutschland betreibt das Unternehmen fünf Standorte an denen jährlich rund 35 Millionen hochwertige Kunststoffprodukte hergestellt werden. Genauso wichtig wie Qualität, ist AUER Packaging Nachhaltigkeit.

Dabei bemüht sich das Unternehmen zum einen um eine lange Produktlebensdauer, die im Normalfall bei mindestens 15 Jahren liegt. Zum anderen legt AUER Packaging auf einen ausgewogenen Mix aus Materialeinsatz und Funktionalität Wert. Ebenso sind fast alle Produkte leicht und vollständig recyclebar und auch Energie und CO2-Effizienz nimmt für AUER Packaging eine wichtige Rolle ein. Zudem sind alle Produktionsmaschinen auf dem neuesten Stand der Technik und der Kühlkreislauf innerhalb der Produktion bedarf weder Frischwasser noch chemische Zusatzstoffe. Die Abwärme wird für das Heizen der Unternehmensgebäude genutzt und zur Stromversorgung der Produktion trägt eine Photovoltaik-Anlage bei.

Tags: , , ,

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Meist gesehene Beiträge
Menü